Boris & Lilly Becker: Das ist der wahre Grund für die Trennung

Boris & Lilly Becker: Das ist der wahre Grund für die Trennung

Boris Becker ist wieder Single. Noch-Ehefrau Lilly verrät den Grund für die bevorstehende Scheidung.

LONDON (fna) – Die finanziellen Sorgen des einstigen Tennis-Profis haben auch ihre Auswirkungen auf die Ehe von Boris Becker. Seine Frau Lilly will nach nun neun Jahren des verheiratet seins und insgesamt dreizehn Jahren Beziehung die Scheidung einreichen und ihn verlassen.

Gegenüber der Nachrichtenagentur fna sagte Lilly Becker: „Was soll ich machen? Das Geld wird immer weniger und wenn ich jetzt die Reißleine nicht ziehe, bleibt gar nichts mehr für mich übrig.“ Mit ein paar Millionen Euro mehr auf dem Konto und einem knackigen Poolboy falle es eben auch leichter, die außerehelichen sexuellen Eskapaden ihres (Noch-)Ehemannes zu ertragen.

„Ich will doch nur das Beste für unseren Sohn Amadeus“, so die 41-Jährige. Und das seien nun einmal die verbliebenen Millionen von Boris. Retten, was noch zu retten ist, damit der gemeinsame Sohnemann doch noch eine bessere Zukunft besitzt, so lautet das Motto. Immerhin sei sie ein Waisenkind gewesen, welches bei der Großmutter aufwuchs.

Dennoch soll die Scheidung weitestgehend einvernehmlich verlaufen. „Wir sind uns einig, dass wir beide nur das Beste für Amadeus wollen“, sagt sie, „und es ist klar, dass er zu mir kommt.“ Denn wie könne man es auch verantworten, wenn der kleine Junge „bei einem Loser“ aufwachse und dann „alle paar Tage eine neue Ersatzmutti“ erhalte.

Bild: Screenshot Youtube

Share this post

Post Comment