Bundesverfassungsgericht: Auch Deutsche dürfen Zweitfrau haben

Bundesverfassungsgericht: Auch Deutsche dürfen Zweitfrau haben

Infolge des Geichbehandlungsgrundsatzes und des Prinzips, dass altes Unrecht nicht durch neues aufgehoben werden kann, entschied das Bundesverfassungsgericht, dass auch Deutsche Mehrfachehen führen dürfen.

KARLSRUHE, BERLIN (fna) – Immer wieder wurde in der Vergangenheit darüber debattiert, wie man mit der Polygamie der muslimischen Zuwanderer umgehen soll. Immerhin erlaubt das deutsche Recht eigentlich keine Mehrfachehen. Doch andererseits können die Ehen mit den Zweit-, Dritt- usw. -Frauen nicht einfach so aufgelöst werden, da diese auch nach muslimischem Rechtsverständnis (der Scharia) Bestand haben. Nun entschied das Bundesverfassungsgericht darüber.

Die Karlsruher Richter entschieden sich nun dazu, einer Klage des Deutschen Johann Knödlhammer (57) aus Bayern stattzugeben, der sich gegenüber den muslimischen Zuwanderern benachteiligt fühlt, weil er neben seiner Frau Irma (53) nicht auch die Resi (19) aus dem Nachbardorf heiraten darf. „Dabei hat sie ordentlich Holz vor der Hüttn“, so Knödlhammer zur Nachrichtenagentur fna. Er selbst habe einen großen Hof und könne problemlos für sie sorgen. „Irma und ich haben bereits drei erwachsene Kinder, da kann ich auch problemlos drei weitere versorgen“, betont er.

Das sehen auch die Verfassungsrichter so. „Es kann nicht sein, dass Deutsche gegenüber Zuwanderern benachteiligt werden“, so die Richter in einer Stellungnahme. „Auch nichtmuslimische Deutsche sollen das Recht dazu haben, mehrere Frauen zu ehelichen, wenn sie nachweisen können, dass sie auch für diese ausreichend sorgen können.“ Nun muss die Bundesregierung einen entsprechenden Gesetzesentwurf ausarbeiten und dem Bundestag zur Abstimmung vorlegen.

Allerdings haben Abgeordnete von SPD, Grünen und Linken bereits angekündigt, einem solchen Gesetzesvorschlag nur dann zuzustimmen, wenn im Gegenzug auch Frauen mehrere Männer heiraten dürfen. „Wenn man das umsetzt, dann muss dasselbe auch für Frauen gelten“, so Petra Pau (Linke). Alles Andere wäre, so die Politikerin, „eine weitere Festigung patriarchaler Strukturen“, gibt ihr Grünen-Politikern Ska Keller recht. So sei es nämlich auch kein Problem, Transsexuellen gleiche Rechte zu gewähren.

Share this post

35 thoughts on “Bundesverfassungsgericht: Auch Deutsche dürfen Zweitfrau haben

  1. Otto der Schöne · Edit

    CHAPEAU Frau Pau. Das sollte Ihrer Partei ordentlich Stimmen bringen. Meine haben jetzt auf jeden Fall. Ich denke, dass für diese doch recht innovative Neuerung der sozialen Gefüge auf jeden Fall staatlicherrtseits unterstützende Maßnahmen gefördert werden sollten, in denen sich Männer auch auf so eine für unseren Kulturkreis noch gänzlich ungeübte Rolle etwas einarbeiten können. Vielleicht wären dafür Programme in Zusammenarbeit mit Volkshochschulen ganz praktisch.

    Später ließe sich das bestimmt auch in Selbsthilfgegruppen weiter ausbauen. Vielleicht könnte man dafür die eh teuer bezahlten aber in Teilen leerstehenden Flüchtlingsunterkünfte in Anspruch nehmen, damit diese Männer-Selbsthilfgruppen sich auch bei schlechtem Wetter treffen können. Tolle Sache.

    Reply
      1. Berggeist Rübezahl · Edit

        Solche hübschen Top-Frauen, wie Petra Pau, Claudia Roth und Malu Dreyer, sollten erst einmal ihr Hirn einschalten bevor sie wieder lossabbern. Kein normaler deutscher Mann wird sich so eine Fregatte anlachen: Abgesehen von der Optik, wie stände er vor seinen Kumpels bei Dynamo, beim Stammtisch oder in der Kampfsportschule da?

        Als Dritt- oder Viertfrau hätte auch Gottes Geschöpfe wie Petra Pau wenigstens noch Restchancen auf einen arbeitslosen passdeutschen Mann mit Migrationshintergrund. Zumindest wenn sie die Mietwohnung nicht verlässt und 24/7-Schleierträgerin ist.

        Reply
  2. wie bekloppt werden wir selbst durch Bundesgerichtshof politisch gemacht?wir gleichen uns dem Islam an,weil die mehrfrauen mitbringen,die sogar noch Kinder sind!gleiches recht für alle,gilt uns deutschen!dafür wurde das Grundgesetz gemacht!frauen dürfen gleichgestellt,mehrere Männer haben,transexuelle,inbegriffen?schaffen wir doch die kinderschänderparagrafen ab,den mißbrauch!was soll das palaver um Menschenhandel,prostitution?da hat ein knödelhammer aus Bayern natürlich die Idee,daß viele Kinder gute Arbeitskräfte sind für den großen Bauernhof!kluger mann!nur,wir eingemeinden immer mehr chaos,durch wirre Politiker,und gesetzen ,die nicht mehr der zeit entsprechen!addios,deutsche Kultur,es lebe der Wahnsinn!

    Reply
  3. Das finde ich jetzt endlich mal (nach ganz langer Zeit) eine erfreuliche Nachricht.
    Ich hoffe ja mal, dass ich jetzt neben meiner geliebten Ehefrau auch noch meinen Freund wegen (Ehe für Alle) zum Ehexxxx nehmen kann.
    Er bringt ja dann auch noch seine Ehefrau mit und dann wird es wirklich schön. In freudiger Erwartung (auf die Frau meines Freundes.).

    Reply
    1. Warum ist der, die,das Falschmeldung („Ente“) weiblich? Gerechter wäre doch mindestens ein Genderstern, also „Ente*r“ oder „“Ente / Erpel“. Bevor auch dies vor dem BVG landet, sollte das in einer freiwilligen Selbstverpflichtung geklärt werde.

      Reply
  4. Das heißt jetzt ohnehin nicht mehr Mann und Frau, sondern Mann*in und Frau*er oder so… Steht im GG. Sie können das dort nicht finden? Studieren Sie Jura!. Nach vielen Semestern der Gehirnwäsche klappt es vielleicht. Notfalls können Sie noch das zweite Staatsexamen dranhängen – oder Politiker werden.

    Reply
  5. Hab ich was verpasst ? ist heute 1.April ? Oder ist allgemeine Hirnschädigung neuerding Normal ? Oder ich bin einfach zu alt für diesen Scheiß

    Reply
  6. Das ist ja allerhand das man jetz schon die Gesetze anpasst
    Glaube nixht das es viele Frauen gibt die das zulassen 🙂 also ich wäre nixht dafür das mein Mann noch eine Frau heiratet 😂😩

    Ach und Frauen feindlich sind wir jetz auch langsam
    Wieso dürfen Männer „nur“ zwei Frauen heiraten und die Frauen nixht zwei Männer ? Wo ist der Unterschied
    Sind wir jetz bei dem moslemischen Gesetze gelandet ? Wird Deutschland jetz langsam ein islamischer Staat ? Dann Wander ich aus good bye Deutschland

    Reply
    1. Liebe Unbekannte auch Sie werden die Zukunft nicht aufhalten können! Und wie kommen Sie eigentlich darauf, dass auch eine Frau zwei Männer heiraten darf? Davon steht nichts im Koran. Da steht nur dass ein Mann ein zwei drei aber höchstens vier Frauen heiraten darf! Falls ich mich irren sollte, nennen Sie mir bitte die entsprechende Sure! Ich glaube schon, dass viele Frauen es vorziehen würden lieber mit mir verheiratet zu sein als mit irgendeinem anderen Mann. Ich kann lesen, schreiben und beherrsche sogar die Deutsche Grammatik. Außerdem bin ich sehr nett zu meinen Frauen. Es geht in diesem Urteil auch nur um die Gleichberechtigung des Deutschen Mannes mit dem islamischen Mann. Es führt ins Nichts, wenn Sie da auf einmal irgendwelche Frauenfragen anführen, von denen im Koran nicht ein Wort zu finden ist. Sie diskutieren am Thema vorbei. Bei einem Deutschaufsatz hieße das Urteil: Thema verfehlt. Das Bundesverfassungsgericht hat nur über die fortschrittliche Rechtsprechung im Koran und seine Anwendung auf Deutsches Recht entschieden. Und zu Recht auch Deutschen Männern das Recht auf zwei Frauen zugestanden, wobei ich denke, dass darin auch unausgesprochen die dritte und vierte Frau enthalten sind. Falls Sie einen zweiten Mann möchten, müssen auch Sie als Frau vor das BVG ziehen, am besten unter Zitat der entsprechenden Koranstellen. Ansonsten: Wieso sollte ein Mann nicht mehrere Frauen haben? Ich denke mit mir wären gerne mehrere Frauen verheiratet, lieber als mit irgendeinem anderen Mann, denn ich bin nett zu Frauen, aufmerksam, kann wild und zärtlich sein, und das zu allen Frauen gleichermaßen! Warum ich sage, Sie können sich nicht der Zukunft in den Weg stellen? Der Islam ist die Zukunft, wie
      die Entwicklung in Deutschland zeigt! Und da wäre es aus Sicht des BVG unklug sich der Zukunft zu widersetzen! Klug entschieden liebes Bundesverfassungsgericht. Ich als Mann kann ihrer Grundsatzentscheidung nur zu 100 % zustimmen!

      Reply
      1. Ich kann mich dem nur anschliessen. Also der alternde Mann heiratet wenigstens eine junge Zweitfrau. Nach seinem Tod heiratet diese (siehe Macron) einen jüngeren Mann usw. Damit wird dann der Fortbestand einer Familie ohne die lästige Benutzung von Hebammen gesichert. Allah sei Dank! Allah? Bekanntlich wurden die Gebote des Koran wie auch die christlichen 10 Gebote vom Gott persönlich auf die Erde gesandt. Und Ihr glaubt! Warum dann nicht auch Frau Merkel und dem Migrationspakt?

        Reply
  7. Recht für alle im Rahmen des Glaubens · Edit

    In Deutschland gibt es 2 Millionen Frauen mehr als Männer ca 41 Millionen zu 39 Millionen, Wird aber in Zukunft in Deutschland und weltweit noch steigen.

    habt ihr schon mal Gedanken darüber gemacht?

    Also ist ganz OK wenn (einpaar) Männer nicht alle 2, 3 oder 4 Frauen heiraten das nennt sich Ausgleich,

    aber wenn eine Frau mehrere Männer heiratet dann wird es etwas kompliziert

    Ein Löwe für mehrere Löwin funktioniert Bis jetz immer aber eine Löwin für mehrere Löwen hat noch nie in der Natur funktioniert (im Käfig aber schon) das ist ein Krieg bis nur ein Löwe überlebt hat. das ist Gestz des Naturs . Kein Gerichtshof weltweit könnte das bis jetzt ändern.

    Reply
    1. Aber ein Löwe überlebt! Wenn es mit uns Menschen so läuft, dann fangen wir wieder mit Adam an. Lilith ist ja noch da und sorgt nach dem Motto „Ältere Frauen lieben jüngere Männer“ vor der Erschaffung der Ehefrau (Eva) für den ersten Seitensprung der neueren Geschichichte.

      Reply
  8. So langsam frage ich mich ob die Verfassungsrichter noch normal sind, oder ob die auch unter „Ischias“ leiden. Wenn sie sich dann noch auf das Recht der Muslime und deren Gesetz der Scharia, die eine Mehrfachehe gestattet, dann kann ich nur den Ausspruch von Frau Weidel in Bezug auf die deutsche Regierung recht hat und das ganze ergänzen, das nicht nur Deutschland von Idioten regiert wird, sondern das wohl auch das Bundesverfassungsgericht mit Idioten besetzt ist .

    Reply
  9. Nun wird es nicht mehr lange dauern, bis auch eine Frau sich bis Karlsruhe durchklagt und das Recht fordert, mehrere Männer haben zu dürfen.

    Reply
  10. Ich schäme mich nur noch in so einem Land zu leben, wo solche Zustände herrschen!und nein, ich bin gegen Mehrfachehen!Dann sollten Frauen aber auch die gleichen Rechte haben und auch mehrfach Ehen führen dürfen. Abscheulich, dieser Staat entwicckelt sich zurück Richtung Mittelalter.

    Reply
  11. Die Kommentare sind die beste Satire ever. Das hier ist eine SATIRESEITE!!!

    EInfach mal runterscrollen und „Ueber uns“ lesen.
    Viel Spass beim Selbstschaemen 😀

    Reply
  12. Ich kann das nicht glauben das weden sie nicht wagen .Wenn sie das gemacht haben ist ein Grad erreicht an dem eingegriffen wird denn das ist Hurerei .Das kann nicht sein und ich will das nicht glauben .

    Reply
  13. Nun wird auch der von den 68ern beschädigte Generationenzusammenhalt wieder hergestellt. Ich freue mich schon darauf, meine 85jährige Frau mit einer 40jährigen, die allerdings ein gediegenes Vermögen mitbringen sollte, und einer 6jährigen – im HInblick auf die künftige Staatsreligion – ergänzen zu können.

    Reply
  14. Immerhin erlaubt das deutsche Recht eigentlich keine Mehrfachehen. Das stimmt so nicht, Bigamie ist verboten, ab 3 Frauen gehts dann wieder.

    Reply

Post Comment