Löw: „Unsere Niederlage war Putins Schuld“

Löw: „Unsere Niederlage war Putins Schuld“

Deutschland verliert gegen Mexiko mit 0:1 und schreibt damit Fußball-Geschichte. Bundestrainer Jogi Löw gibt nun Putin die Schuld daran. Die deutsche Mannschaft sei „geskripalt“ worden.

MOSKAU (fna) – Erst der um zwei Millimeter zu lange Rasen beim Training, nun auch noch der versemmelte WM-Auftakt gegen Mexiko – für Bundestrainer Jogi Löw ist klar: „Unsere Niederlage war Putins Schuld. Er hat die Leistungen unseres Teams sabotiert!“ So habe der Kreml-Chef „hunderte bezahlte Störer“ in die deutsche Kurve gepackt, welche vor allem den türkischstämmigen Spieler Mesut Özil immer wieder auspfiffen und so dazu beitrugen, dass er so kurz nach dem Ramadan nicht seine volle Leistung bringen konnte.

Der Bundestrainer verdächtigt den russischen Präsidenten auch, einen Giftanschlag auf die Mannschaft verübt und die Mexikaner gedoped zu haben. „Wenn man gesehen hat, wie die Mexikaner von Anfang an heftiges Pressing mit einem blitzschnellen Umschaltspiel hatten, welches einen Torschuss nach dem anderen brachte, während unsere Mannschaft herumlahmte, kommt man nur zu einem Schluss: Wir sind geskripalt worden“, so Löw.

Allerdings habe er bereits Abhilfemaßnahmen ergriffen, um gegen die anderen Gruppenmitglieder Schweden und Südkorea siegreich zu sein. „Wir haben einen sibirischen Schamanen organisiert, sowie eine Reiki-Beraterin“, erklärt er der Nachrichtenagentur fna. Damit, so hoffe er, „können wir die negativen Einflüsse Putins abwehren.“ In den Spielerzimmern habe er bereits „mehrere Energiesteine“ auslegen lassen, „damit unsere Spieler mehr Power haben.“

Gerüchten zufolge soll bereits der türkische Präsident auf dem Weg nach Moskau sein um dort den beiden Spielern Özil und Gündogan eine Motivationsrede zu halten. „Die beiden Spieler machen auch die Türkei zum Weltmeister, sollte Deutschland gewinnen“, hieß es aus Ankara, „deshalb wird Präsident Recep Tayyip Erdogan höchstpersönlich dazu beitragen, dass dies möglich sein wird.“

Bild: Screenshot Youtube / nachbearbeitet

Share this post

Post Comment