Trump: „Wir ziehen unsere Truppen aus Deutschland ab“

Trump: „Wir ziehen unsere Truppen aus Deutschland ab“

Weil Deutschland ein „unzuverlässiger Partner“ sei und er Bundeskanzlerin Merkel „nicht ausstehen“ könne, will US-Präsident Trump die US-Truppen aus der Bundesrepublik abziehen und größtenteils nach Polen verlegen, um „näher am Feind“ zu sein, wie das Pentagon betont.

WASHINGTON (fna) – Während man bei der „Bild“ offenbar nicht sehr glücklich darüber ist, dass laut der „Washington Post“ das Pentagon bereits an Abzugsplänen für die US-Truppen in Deutschland arbeitet, sieht das der amerikanische Präsident selbst gelassen. „Deutschland ist ein absolut unzuverlässiger Partner“, erklärte er der Nachrichtenagentur fna. „Ich kann Frau Merkel einfach nicht ausstehen. Sie steht für alles, was in Europa schief läuft“, erklärte er

„Ich habe das Pentagon angewiesen zu untersuchen, wie wir den schlechten Deal so schnell wie möglich beenden können“, sagt Trump. Von den 35.000 derzeit in Deutschland stationierten US-Soldaten sollen „mindestens 20.000“ nach Polen verlegt werden, „um näher am Feind“ zu sein, heißt es aus dem US-Außenministerium. Man schätze die Bündnistreue Warschaus sehr und wolle den „guten Partner“ auch mit einer umfangreichen Truppenpräsenz beglücken. „Wir haben nicht umsonst Unmengen an Kriegsgerät nach Polen transportiert“, so das Pentagon.

In der deutschen Bundesregierung selbst sorgt diese Nachricht für Entsetzen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur fna: „Das wäre schrecklich. Ich habe doch alles versucht, um die maximale Aufrüstung der Bundeswehr zu gewährleisten, damit wir gemeinsam mit unseren amerikanischen Alliierten in Russland einmarschieren können.“ Sie fragt sich, ob das „jetzt alles für die Katz‘ gewesen“ sei und hoffe, dass „die Bundeswehr weiterhin die NATO-Speerspitze gegen Russland“ sein dürfe, um beim Beginn des Dritten Weltkriegs mittendrin statt nur dabei zu sein. Sie hoffe allerdings, Trump noch umstimmen zu können, indem sie noch in dieser Wahlperiode zusätzliche 250 Milliarden Euro in die Bundeswehr investiere.

Polens Verteidigungsministerium gab sich in einer ersten Stellungnahme gegenüber fna erfreut: „Wir haben uns das schon immer gewünscht – und jetzt wird ein feuchter Traum wahr!“ Man wolle „der beste Flugzeugträger sein, den die Vereinigten Staaten jemals auf europäischem Boden hatten“, hieß es in einer Erklärung. „Wir sind bereit für eine führende Stellung im künftigen Krieg gegen Moskau.“

Share this post

3 thoughts on “Trump: „Wir ziehen unsere Truppen aus Deutschland ab“

Post Comment