Bundeswehr: Russen-Sabotage? MAD ermittelt!

Bundeswehr: Russen-Sabotage? MAD ermittelt!

Die Pannenserie bei der Bundeswehr reißt nicht ab. Wird die NATO-Speerspitze nun von Russen sabotiert? Der Militärische Abwehrdienst (MAD) ermittelt.

BERLIN (fna) – Vor wenigen Tagen sorgte ein „Raketen-Unfall“ auf der Fregatte Sachsen vor der norwegischen Küste während eines NATO-Manövers für mediale Aufregung. Damit reißt die Pleiten-Pech-und-Pannen-Serie der Bundeswehr weiterhin nicht ab. Inzwischen befürchtet man sogar schon eine Infiltration von Bundeswehr und Rüstungskonzernen durch russische Agenten, welche die Einsatzbereitschaft der deutschen Armee schwächen soll.

Immerhin betrifft es nicht nur das Kriegsschiff, auch sind alle sechs U-Boote der deutschen Kriegsmarine derzeit nicht einsatzfähig. Ersatzteile fehlen, Schäden bei Manövern passieren und so weiter. Und die Fregatte Baden-Württemberg? Das 650 Millionen Euro teure Schiff hat schwere Mängel bei Hard- und Software – wurde da das Herstellerkonsortium um Thyssen-Krupp vielleicht von den Russen infiltriert?

Aufgrund der auffälligen Häufung der Pannen und Probleme wurde nun der deutsche Militärgeheimdienst aktiv. Ein Insider sagte der Nachrichtenagentur fna: „Wir befürchten eine gezielte Sabotageaktion Moskaus. Den entsprechenden Hinweisen gehen wir jetzt nach. Sollten wir fündig werden, wäre dies unter Umständen auch ein Grund für die NATO, militärisch tätig zu werden.“ Denn dies sei dann eindeutig ein militärischer Angriff auf ein NATO-Mitglied, was entsprechende Konsequenzen mit sich brächte.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen spricht von „ernsthaften Anschuldigungen“ gegenüber Russland. „Angesichts der wachsenden Kriegsgefahr bin ich nun sehr froh darüber, dass meine sieben Kinder nicht beim Bund sind und ihr Leben für den freien Westen opfern müssen.“

Bild: Screenshot Youtube

Share this post

One thought on “Bundeswehr: Russen-Sabotage? MAD ermittelt!

  1. So einen blöden Satz würde eine van der Leyen niemals äussern. Der Artikel ist offenbar erstunken und erlogen.

    Reply

Post Comment