Grüne: „Wir sind die Edelprostituierten der deutschen Politik“

Grüne: „Wir sind die Edelprostituierten der deutschen Politik“

Aus den Reihen der Grünen wird ein Abgang Seehofers begrüßt. Man strebt nach jener Macht, die nach dem Scheitern der „Jamaica“-Verhandlungen wie Sand in den Händen zerrann. Hofreiter, Roth & Co würden gerne die CSU in der Bundesregierung ersetzen.

BERLIN (fna) – Bei den Grünen freut man sich bereits über den offenbar baldigen Abgang von Horst Seehofer aus der Bundespolitik. Man würde gerne die CSU in der Bundesregierung ersetzen. Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter sagte der Nachrichtenagentur fna in Bezug auf einen möglichen fliegenden Wechsel in Berlin: „Sie kennen ja das geflügelte Wort, wonach die Politik eine Hure ist. Wir Grünen sind hierbei die Edelhuren der deutschen Politik. Wir lassen nicht jeden drüber, aber wenn die Kohle passt, sagen wir normalerweise nicht nein.“

Er erinnerte daran, dass bereits Parteichefin Kathrin Göring-Eckardt der Bundeskanzlerin vor einiger Zeit ein entsprechendes unmoralisches Angebot machte, nachdem der Asylstreit eskaliert war. „Wir liegen ja ohnehin nicht so weit von den CDU-Positionen entfernt und mit der SPD können wir auch ganz gut.“

Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth sieht es ähnlich: „Wenn Seehofer und seine Fascho-CSU draußen sind, können wir gemeinsam mit der CDU und der SPD eine progressive Politik machen und Deutschland nachhaltig zum Positiven ändern.“ Wenn es nach ihr ginge, „könnten CSU und AfD in der rechten Ecke des Bundestags versauern. Die braucht kein Schwein.“

Um die Änderung der politischen Großwetterlage nach so einem fliegenden Koalitionswechsel auch gebührend zu feiern, wollen die Grünen auch die deutsche Fahne austauschen – und zwar gegen die Regenbogenfahne. „Wenn die deutsche Mannschaft dann spielt, braucht auch niemand mehr diese hässlichen schwarz-rot-goldenen Fahnen von den Autos und Häusern herunterzureißen“, erklärt die langjährige Grünen-Politikerin. „Angesichts dessen, dass auch Frau Merkel die Deutschland-Fahne nicht mag, bin ich mir sicher, dass wir da schnell einig sein werden.“

Bild: Wikimedia / Ptolusque CC BY-SA 4.0

Share this post

One thought on “Grüne: „Wir sind die Edelprostituierten der deutschen Politik“

Post Comment