Berlin: Schüler dürfen sich künftig selbst benoten

Berlin: Schüler dürfen sich künftig selbst benoten

In Berlin dürfen sich die Schüler ab dem kommenden Schuljahr selbst Noten für ihre Tests und Schularbeiten geben. Damit soll das Selbstwertgefühl gesteigert werden.

BERLIN (fna) – Die Berliner Stadtregierung geht in Sachen Bildungspolitik neue Wege. Nicht mehr die Lehrer selbst sollen die Leistung der Schüler benoten, sondern die Schüler selbst. Im Gegenzug sollen sie auch die Arbeit ihrer Lehrer bewerten, ob diese auch überhaupt in der Lage sind, ihnen im Unterricht genügend beizubringen. Gültig ist das neue Benotungssystem ab dem neuen Schuljahr.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD), selbst ausgebildete Erzieherin und studierte Pädagogin, brachte diesen Vorschlag zur Änderung des Benotungssystems an den Berliner Schulen ein und fand in der rot-rot-grünen Stadtregierung breite Zustimmung. Gegenüber der Nachrichtenagentur fna sagte sie: „Wir wollen in Berlin ein progressives Bildungssystem etablieren, welches den Kindern und Jugendlichen auch den Weg in eine bessere Zukunft bietet.“

Mit dem neuen Benotungssystem, bei dem die Schüler zu etwa 75 Prozent ihre schlussendliche Note selbst bestimmen, will sie „mehr Chancengerechtigkeit in Berlin“ verwirklicht sehen. „Es kann ja nicht sein, dass das die Kreativität der Kinder bestraft wird, nur weil ein starres undflexibles System existiert.“ Scheeres hofft, dass bei einem Erfolg des neuen Benotungssystems auch die anderen Bundesländer nachziehen werden, „weil wir mit dem Schulsystem des 19. Jahrhunderts nicht fit für das 21. Jahrhundert sein werden.“

„Die Schülerinnen und Schüler werden so zu eigenverantwortlichen Menschen herangezogen und auch die bisher bestehende faktische Allmacht der Lehrer fällt“, erklärt sie. Deshalb sollen die Schüler auch „die Arbeit der Lehrer bewerten, damit auch diese sehen, wie sie bei den Kindern und Jugendlichen ankommen.“ Bildung sei ja „keine Einbahnstraße“, weshalb „auch die Lehrer ihre Noten bekommen“ müssten.

Share this post

One thought on “Berlin: Schüler dürfen sich künftig selbst benoten

  1. Hervorragende Idee!
    Damit haben es Mädchen endlich selber in der Hand, die Benachteiligung bei der Notenvergabe (z.B. in Mathe) zu korrigieren. Das sollte auch zukünftige Ausbildungs- und Berufschancen gerade in den MINT-Fächern verbessern. Gute Noten darf kein Monopol von (weißen) Jungen sein.
    Dabei denke ich auch an die vielen benachteiligten Migranten, die durch dieses neue Benotungssystem eine bessere Integration erfahren. Die Gesellschaft dürfte dadurch eine bessere, gerechtere und ausgewogenere werden. Ein „win-win“ für alle!

    Reply

Post Comment