Wegen Sprachdefiziten: Berlins Polizisten bekommen Sekretärinnen mit

Wegen Sprachdefiziten: Berlins Polizisten bekommen Sekretärinnen mit

Berlins Polizeischüler weisen enorme sprachliche Defizite auf. Wenn sie nach der Ausbildung auf Streife gehen, werden sie Sekretärinnen mit auf den Weg bekommen. Diese werden dann auch Berichte verfassen und Anzeigen aufnehmen.

BERLIN (fna) – Die neue Leiterin der Polizeiakademie in Berlin, Tanja Knapp, beklagt die mangelhaften Deutschkenntnisse der Polizeischüler in der Hauptstadt. Es gebe „grundsätzliche Schwierigkeiten im sprachlichen Bereich“, erklärte sie und verwies auf die Rechtschreibung, die Zeichensetzung und das schriftliche Verfassen von Texten. Doch wenn sie aus der Schule kommen, müssen sie dies eigentlich beherrschen. „Aber heutzutage können die meisten Polizeischüler leider nicht mehr richtig lesen und schreiben“, erklärte sie gegenüber der Nachrichtenagentur fna.

Als Reaktion darauf hat der Berliner Senat beschlossen, jeder Streife künftig eine Sekretärin mitzuschicken. Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) teilte gegenüber der Nachrichtenagentur fna mit: „Unsere Dozenten sind leider nicht in der Lage, den Polizeischülern noch grundlegende Regeln der deutschen Sprache beizubringen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, jenen Streifen die mit frischen Polizisten unterwegs sind eine Sekretärin mitzugeben.“ Diese könne, so der Politiker, „dann für die Polizisten die Berichte verfassen und auch Anzeigen aufnehmen.“

Angesichts der anhaltenden Probleme in diesem Bereich könne man „nicht einfach so weiter wegsehen“, erklärte er weiter. Zudem würde man so die Effizienz der Polizeiarbeit erhöhen können. „Wenn die Polizisten im Einsatz nicht mehr die halbe Arbeitszeit mit Berichte schreiben verbringen müssen, können sie deutlich effizienter arbeiten“, so der Senator weiter. „Diesen Aspekt muss man ebenso dabei mitberücksichtigen.“

Bei der Polizeiakademie sieht man dies positiv. „Wir können die grundlegenden sprachlichen Defizite nicht ausgleichen, dazu haben wir weder die Zeit noch das Lehrpersonal“, Leiterin Knapp zur fna, „aber die Entscheidung der Politik geht schon in eine richtige Richtung.“ Deutschkenntnisse seien ohnehin eher nebensächlich, vielmehr müssten die Polizisten rechtlich sicher agieren und schießen können.

Share this post

5 thoughts on “Wegen Sprachdefiziten: Berlins Polizisten bekommen Sekretärinnen mit

    1. Berggeist Rübezahl · Edit

      Siggi, die Berliner „Blaulichtpartys“ sind übrigens legendär!

      Für die unzähligen Berliner Krankenschwestern und Altenpflegerinnen (ohne Blaulicht, die trotzdem Zutritt haben), eine prima Chance einen durchtrainierten Ehegatten aus dem öffentlichen Dienst (Polizei, BGS, Zoll, Feldjäger, BKA etc.) zu ergattern.
      Prädikat empfehlenswert ;-)))

      Reply
      1. Durchtrainiert? Mir kommt da eigentlich vor Allem „Mr. Deutschland“ von der AfD in den Sinn. Das Einzige, was an dem trainiert ist, ist sein pöbel-Reflex.

        Reply
  1. Berggeist Rübezahl · Edit

    Das sollte man übrigens auch in sozialen Unternehmen so machen:

    Jeder Krankenschwester, jedem Altenpfleger und jeder Kindergärtnerin eine Kauffrau für Büromanagement beiseite stellen. Die können sich dann um ihre eigentliche Arbeit kümmern und die Sekretärin um das Qualitätsmanagement, wie die Bürokratie und Dokumentation im Neu-Deutsch heißt.

    Reply
  2. Das erinnert mich an einen alten Witz über die Polizei in Ungarn:
    Zwei Polizisten finden einen Verletzten vor dem Gymnasium und als der eine seinen Bericht schreiben soll fragt er den anderen:
    Wie schreibt man eigentlich Gymnasium?
    Antwort:
    Komm, wir schleppen den vor die Post …
    Und dann gibt es noch den Witz von dem kaputten Spiegel im Container – aber der ist zu häßlich …

    Reply

Post Comment