Aliens Welcome: Bundesregierung will auch außerirdischen Flüchtlingen Asyl gewähren

Aliens Welcome: Bundesregierung will auch außerirdischen Flüchtlingen Asyl gewähren

Nachdem Forscher mysteriöse Signale aus dem All empfangen haben, die ziemlich sicher von intelligenten Wesen ausgehen müssen, bereitet sich die Bundesregierung schon auf einen neuen Flüchtlingsstrom vor – diesmal aus dem All.

BERLIN (fna) – Unendliche Weiten und daher auch unendliche Vielfalt, das könnte der deutschen Bundesregierung und garantiert auch der Opposition gefallen. Kaum veröffentlichten die Weltraumforscher den Erhalt der Signale, begangen im Bundeskanzleramt die feuchten Träume einer neuen multigalaktischen Gesellschaft.

Denn zu den vielen tollen irdischen Kulturen, die Deutschland und Europa bald grenzenlos bereichern, könne man sich im Bundeskanzleramt durchaus vorstellen, mehrere Hunderttausend Aliens aufzunehmen, wenn sich diese an Recht und Gesetze halten und integrationswillig sind. Zunächst müsse man bei der UNO aber auch neue Rechte für außerirdische Lebensformen installieren, denn hier stoßen die universellen Menschenrechte an ihr ihre natürlichen Grenzen.

Diese neuen Lebensformen sollen jedoch genauso Recht auf gleichgeschlechtliche Ehen, Vielehen und Kinderehen erhalten, das soll bereits jetzt klar sein. Auch sollen den Geflüchteten für eine gewisse Zeit Sonderrechte zugestanden werden um im Bundesgebiet so richtig anzukommen. Hier können schon einige Male die Gesetze überdehnt werden und bei der Bestrafung etwaige Traumatas und andere psychische Belastungen als strafmildernd angesehen werden. 

Der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) reibt sich aber schon sprichwörtlich die Hände. Denn möglicherweise haben einige dieser Lebensformen mehr Hände als nur zwei. Die Nachrichtenagentur fna fragte beim BDI an: „Das würde bedeuten, dass mehr Hände mehr arbeiten können als zwei und das bei selben Lohn“, erwidert BDI-Präsident Dieter Kempf. „Menschen könnten auch in punkto Kraft und Ausdauer vermutlich nicht mithalten, sodass der Mensch immer weniger zum Einsatz kommen würde, weil der Außerirdische konkurrenzlos günstiger arbeiten könnte“, führte der BDI-Präsident weiter aus.

War bis jetzt in gewisser Hinsicht der Ausländer, Flüchtling und Migrant der bessere Sklave der Industrie, so könne in naher Zukunft die ganze Menschheit im Konkurrenzkampf mit extraterrestrischen Leben am Arbeitsmarkt ausgedient haben, erfahren wir im Gespräch. Aber auch hier wird die Bundeskanzlerin nicht versagen, wir müssen ihr nur unser Vertrauen entgegenbringen. Wir schaffen das.

Share this post

2 thoughts on “Aliens Welcome: Bundesregierung will auch außerirdischen Flüchtlingen Asyl gewähren

  1. Man kann nur hoffen, daß die Außerirdischen E.T. ähneln.

    Der hat hier ordentliche Arbeit geleistet und Menschen mit Zauberkraft und Fingerfertigkeiten geholfen und wollte nach getaner Arbeit auch wieder nach Hause.

    Integrationskurse waren nicht nötig.

    Reply

Post Comment