Grüne: Wohnung auf 15 Grad heizen ist genug

Grüne: Wohnung auf 15 Grad heizen ist genug

Die Grünen fordern die Deutschen dazu auf, ihre Wohnungen nicht zu stark zu heizen. „15 Grad sind genug“, so Anton Hofreiter. Unterstützung kommt von der Deutschen Umwelthilfe, die auch die Heizung in Autos im Visier hat.

BERLIN (fna) – Mit dem Winter kommt nicht nur Schnee nach Deutschland, auch die Temperaturen sinken vielerorts deutlich unter Null. Die Grünen warnen vor „Heizexzessen“ und fordern die Deutschen dazu auf, ihre Wohnungen nicht zu stark aufzuheizen, um so den Ausstoß von Klimagasen nicht zu verstärken.

„Jetzt im Winter neigen viele Menschen dazu, ihre Wohnungen auf sommerliche 25 Grad Celsius aufzuheizen“, erklärt Grünen-Fraktionsvorsitzender Anton Hofreiter gegenüber der Nachrichtenagentur fna. Dies sei zu viel. „Es reicht völlig aus, die Wohnungen und Häuser nur minimal zu beheizen. 15 Grad sind genug. Man kann auch mit Pullover in der Wohnung sitzen.“

„Wer die Wohnung nicht auf 25 sondern nur auf 15 Grad erwärmt, kann bei den aktuellen Außentemperaturen und einer gut gedämmten Wohnung nicht nur mindestens 30 Prozent der Heizkosten sparen, sondern dazu auch noch einen Beitrag dazu leisten, die Umwelt zu schonen“, so der Grünen-Politiker weiter. „Nachts im Schlafzimmer reichen auch zehn Grad locker aus.“

Die Deutsche Umwelthilfe unterstützt ihn bei seiner Forderung. „Wir werden darauf klagen, dass in jeder Wohnung Thermostate angebracht werden müssen, die die Temperaturen aufzeichnen. Wer die Wohnung im Winter auf über 15 Grad aufheizt, soll pro angefangener Stunde über dem Wert eine Klimaabgabe von fünf Euro zahlen müssen“, so der Verein gegenüber der fna. „Klimaschutz geht uns alle an, auch im Winter.“

Der Umweltschutzverein hat allerdings auch die Autofahrer im Visier und fordert bei Neuwagen eine elektronische Regelung, die ein aufheizen des Wageninneren über 15 Grad verhindert. Auch ältere Modelle sollen von den Herstellern kostenlos nachgerüstet werden. „Die Heizung in den Autos erhöht den Spritverbrauch enorm, da müssen wir ansetzen und dafür sorgen, dass dies nicht mehr möglich ist“, fordert die Umwelthilfe.

Share this post

17 thoughts on “Grüne: Wohnung auf 15 Grad heizen ist genug

  1. Das funktioniert so nicht. Aus alten Zeiten, bevor es Zentralheizungen gab, haben wir solide Daten mit denen sich Korrelationen und Kausalitäten belegen lassen.

    Die Bewohner werden sich wieder gegenseitig wärmen und bekommen wieder mehr Kinder. Ein Kind alleine verursacht schon mehr CO2 Ausstoß als wir überhaupt einsparen können.

    Man kann ja zu diesem Metoo und Nein-heißt-nein Gekreische unterschiedliche Ansichten vertreten. Aber es ist die durchschlagenste Methode zur CO2 Reduktion.

    Heizung, Autos, Flugreisen, Rindfleisch… alles nur Ablenkungsmanöver. Die Grün/innen wissen genau, wo sie ansetzen müssen. Und ziehen ihren Plan konsequent durch.

    Reply
  2. Viele Leute checken nicht, daß das Satire ist. Bin über Twitter hierher gekommen.

    Gerade im rechten Spektrum ist die Satire-Legasthenie recht ausgeprägt. Bei Linken allerdings auch.

    Lustig sind die „investigativen“ Gegendarstellungen solcher Satiren oder Memes auf Gutmenschen-Portalen wie „correctiv“. Die tiefere Wahrheit von z.B. gefälschten Zitaten läßt sich eben nicht widerlegen. 🙂

    Reply
    1. Ach wirklich, das soll Satire sein? Satire muß als solche gekennzeichnet sein, ich kann da nichts finden. Und ja, es liest sich wie Postillon, wie sovieles in letzter Zeit, aber leider ist Deutschland so verrückt geworden, daß man davon ausgehen muß, daß der Herr Hofreiter und die DUH das Ernst meinen.

      Reply
  3. Ganz ehrlich, das ist auch mein Temperaturmaß und meine persönliche Argumentation . Gesparte Heizkosten noch dazu. Mehr heize ich nur, wenn ich Damenbesuch erwarte …

    Reply
  4. Matthias Gruneisen · Edit

    Hier handelt es sich doch wohl um Satire – oder?
    Allerdings: zuzutrauen ist es den Klimaalarmisten und Ökofanatikern unter den GrünInnen schon, dass sie uns per Gesetz verordnen wollen, wie wir heizen müssen.

    Mir schwant Schreckliches, wenn ich an die Bundestagswahl 2021 denke, wenn CDU/CSU und SPD voraussichtlich einen dritten Koalitionspartner brauchen werden, um weiter regieren zu können …

    Reply
  5. Die Heizung im Auto spielt keine Rolle im Benzinverbrauch. Klimaanlagen im Fahrzeug schon, da sie wenn sie zugeschaltet werden, läuft der Klimakompressor an .Diese werden über zusätzlich durch einen Riemen angetrieben . Dies trägt zum Benzinverbrauch bei. Das beweißt wieder nach einer langen Zeit der Beobachtung das jeder dritte Grüne , genau so blöd ist wie die anderen 2. Selbst was ein Grüner mal erwähnte der Liter Benzin solle 7 Euro kosten. Na finde den Fehler. Was würde den die Logistik verlangen für die beförderung von Gütern. Selbst die Post kann keinen Brief mehr zu den Preisen wie wir sie kennen mehr befördern. Also liebe Grünen erstmal Gehirn einschalten und dann Reden. Mir Lieben grüßen ein Kfz.Mechaniker.

    Reply
  6. Berggeist Rübezahl · Edit

    Ein gutrrr Mann, der Anton Hofreiter. Und ab 20.04. werden kurrrrze Hosen getrrrragen.
    Das stählt die Wehrkraft der deutschen Jugend!

    Reply
  7. jetzt spielt der umweltschutzverein regierung. ihr deuten sein -sorry – arme schweine. jrtr werdet ihr bald mit langen unterhosen auf der kalten heizung sitzen. im sommer werden dann wohl die klimaanlagen verboten.aber leichte schläge aufs hinterhaupt erhöhen das denkvermögen

    Reply
  8. Wenn der Herr Hofreiter sich endlich um die Autoindustrie und die kostenfreie Verpflichtung zur Nachrüstung(die Nachrüstteile sind in USA erhältlich werden uns hier aber vorenthalten weil die Politik kein Druck macht),sich weiterhin um die Schiffahrt und den Spritverbrauch unserer Streitkräfte zu Land Luft und Wasser kümmern würde, dann hätte er was zu tun, würde weniger Schwachsinn von sich geben und hätte auch keine Zeit um auf Staatskosten ins Eismeer zu reisen. Und dabei unnötig die Umwelt zu verpesten. Herr Hofreiter ihre Tage im Amt sind gezählt, sie haben wieder einen Wähler vergrault.

    Reply

Post Comment