Ein großer Pädophilieskandal erschüttert derzeit das Vereinigte Königreich. Unzählige Mitglieder des Establishments sind involviert. Nun soll das Schutzalter auf neun Jahre gesenkt werden.

LONDON (fna) – Seit mehreren Jahren sorgt ein gewaltiger Pädophilieskandal im Vereinigten Königreich für Schlagzeilen. Hochrangige Politiker und Beamte, Konzern-Geschäftsführer, Adelige, Prominente und so weiter sind daran beteiligt. Ein Grund, warum bereits vor einigen Jahren die ehmalige Labour-Ministerin Patricia Hewitt dazu aufrief, das Schutzalter für sexuelle Kontakte von Erwachsenen mit Kindern auf zehn Jahre zu senken. Nun scheint man sich im Schatten des Brexit-Desasters überparteilich klammheimlich auf eine gesetzliche Lösung geeinigt zu haben.

Ein Sprecher des Unterhauses teilte der Nachrichtenagentur fna auf Anfrage mit, dass man bereits an eine Schutzaltersenkung von 14 auf 12 Jahre wie im Vatikan gedacht habe, „da die Queen ja auch Vorsitzende der Anglikanischen Kirche ist und London sozusagen das Rom des Nordens darstellt.“ Doch weil der Pädophilieskandal so viele „renommierte und angesehene Persönlichkeiten“ beträfe, „deren Leben durch solche ungeheuerliche Anklagen ruiniert wird“, habe man sich nun dazu entschlossen, „das Schutzalter rückwirkend bis zum Jahr 1970 auf neun Jahre zu senken.“

Erste Umfragen in beiden Häusern hätten ergeben, dass man mit einer „Zustimmung von mindestens 70 Prozent unter den Abgeordneten, Lords und Ladies rechnen“ könne. Immerhin hätten einige von ihnen selbst mit solchen Anschuldigungen zu kämpfen oder würden jemanden aus dem engeren Umfeld kennen, der damit konfrontiert sei. „Zudem kann man nicht verleugnen, dass die Pubertät Dank der überall eingesetzten Chemie und der Chemtrails immer früher einsetzt und zehnjährige Schwangere bald mehr die Norm als die Ausnahme darstellen“, so der Sprecher weiter. „Schon jetzt vögeln die Kids Dank der freien Verfügbarkeit von Pornos herum, während wir in unserer frühen Jugend noch mit Petting begnügen mussten.“

Zudem wolle man mit dem Alter von neun Jahren auch den Muslimen im Vereinigten Königreich entgegenkommen, zumal der Prophet Mohammed seine Frau Aischa auch ehelichte, als sie neun Jahre alt war. Immerhin habe sie da schon ihre Periode bekommen. „Die religiösen Gefühle unserer muslimischen Neubürger sind natürlich ebenfalls in den Gesetzesentwurf zur Senkung des Schutzalters geflossen“, erklärte er weiter, „deshalb wird auch ein Passus in das Gesetz einfließen, wonach das Alter zur Heiratsfähigkeit ebenfalls auf neun Jahre herabgesetzt wird, wenn zumindest einer der Ehepartner volljährig ist.“

Bitte teilen:
Similar Posts

1 Comment

  1. Eine seriöse Zeitung wie der Berliner Express sollte die Leute nicht auch noch auf Ideen bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.