CO2-Budget aufgebraucht: Sprit, Heizöl und Kohle werden rationiert

Deutschland hat sein CO2-Budget für 2019 bereits aufgebraucht. Um das Pariser Klimaschutzabkommen zu erfüllen, werden nun Sprit, Heizöl und Kohle rationiert. Jeder Haushalt wird Zuteilungsscheine erhalten.

BERLIN (fna) – Entsprechend dem Pariser Klimaschutzabkommen zur Eindämmung der Klimaerwärmung hat sich die deutsche Bundesregierung verpflichtet, in Deutschland in diesem Jahr nur 198 Millionen Tonnen CO2 zu emittieren. Dieser Wert wurde nun bereits mit dem heutigen Tag erreicht. Das Bundesumweltministerium hat deshalb einen neuen Erlass herausgegeben.

„Mit 01.04.2019 werden die Hauptverursacher von klimaschädlichem CO2 – also Benzin, Diesel, Heizöl, Kohle und Erdgas – in Deutschland rationiert. Jeder Haushalt wird übertragbare Zuteilungsscheine erhalten, die auch auf dem freien Markt verkauft werden können“, so das Umweltministerium zur Nachrichtenagentur fna. Wer keine solchen Zuteilungsscheine mehr hat, wird beispielsweise sein Auto nicht mehr an der Tankstelle betanken können.

Ein durchschnittlicher Haushalt soll demnach monatlich Zertifikate für 20 Liter Benzin, 10 Liter Diesel, 75 Liter Heizöl, 20 Kilogramm Kohle und 1m³ Erdgas erhalten. Diese sind jeweils zwölf Monate gültig und können nach Bedarf eingelöst oder auch verkauft werden. „So wollen wir besonders klimafreundlich agierenden Bürgern die Möglichkeit geben, sich noch ein zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften“, erklärte das Ministerium.

Vor allem Seniorenhaushalte könnten so aber auch beispielsweise ihre Zertifikate für Sprit gegen welche für Heizöl oder Kohle zum heizen eintauschen, oder einfach ihre Rente aufbessern, hieß es in der Erklärung weiter. Zudem könne man so den CO2-Ausstoß für den Rest des Jahres deutlich reduzieren und dafür sorgen, dass im kommenden Jahr die Pariser Ziele eingehalten werden.

Für Unternehmen will das Umweltministerium bis morgen eigene Pläne ausarbeiten, um sie so zu einer Reduktion des CO2-Ausstoßes zu ermuntern. Dazu gehört auch die Ausweitung der CO2-Steuern.

4 comments to “CO2-Budget aufgebraucht: Sprit, Heizöl und Kohle werden rationiert”
  1. Könnte man nich einfach den Politikern das Atmen verbieten? Durch die zu erwartenden Nebeneffekte dürfte der CO2 Ausstoß ganz schnell sehr weit sinken.

    • Ja, der CO2 Ausstoß würde dann richtig sinken. Und die Erderwärmung auch, wenn nicht mehr so viel heiße Luft produziert wird.

  2. Glücklich diejenigen, die ein Wäldchen hinterm Haus haben. Dort lässt sich ein hübsches Baumhäuschen zimmern. Und der Brennstoff wächst gleich nebenan. Auch der Schutz der Grünen
    ist Euch gewiss !

Schreibe einen Kommentar zu DonRon Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.