Neues Format: RTL startet „Tripper Island“

Neues Format: RTL startet „Tripper Island“

Der Kölner TV-Sender RTL will die Zuseher mit einem neuen Trash-Format begeistern. Nach dem Dschungelcamp, Big Brother und Temptation Island soll nun mit Tripper Island ein neuer Tiefpunkt erreicht werden.

KÖLN (fna) – Wenn es um Quoten geht, kennt der Bertelsmann-Sender RTL kein Erbarmen. Eben erst noch die Produktion von „Flüchtling sucht Frau“ als Nachfolge der beliebten Serie „Bauer sucht Frau“ angekündigt, folgt nun der nächste Schlag für einen Quoten-Hit im Fernsehen: nach „Temptation Island“, welches bald startet, soll „Tripper Island“ folgen.

„Wir glauben, dass wir mit Temptation Island bereits einen neuen TV-Hit landen können“, so Sendersprecher Klaus Putzki zur Nachrichtenagentur fna, „immerhin ist es in Deutschland quasi Volkssport, jemandem die Freundin oder den Freund auszuspannen. Doch Tripper Island wird die Schadenfreude der Deutschen noch weiter anspornen.“

Zur Erinnerung: Bei „Temptation Island“ geht es darum, dass vier Pärchen auf eine Insel zeihen, dort nach Geschlechtern getrennt werden und die Frauen mit einer Gruppe männlicher Singles und umgekehrt jeweils in einem eigenen Haus leben. Ziel ist es, die Beziehungen durch Fremdgehen zu zerstören.

Ähnlich soll es bei „Tripper Island“ ablaufen. „Wir haben das grobe Sendungskonzept schon ausgearbeitet“, erklärt der Sprecher weiter. „50 Singles, je 25 weiblich und männlich, werden drei Monate auf einer abgelegenen tropischen Insel leben und dort täglich Aufgaben durchführen müssen, die die Geilheit steigern. Aber: jeweils eine Frau und ein Mann sind mit einem multiresistenten Tripper im Anfangsstadium infiziert.“

Ziel der Trash-Show ist es, die Kandidaten dennoch zu möglichst vielen sexuellen Kontakten zu animieren. „Wir wissen, dass viele Deutsche trotz hinlänglich bekannter Gefahren in Sachen Geschlechtskrankheiten und AIDS immer wieder als Sextouristen unterwegs sind und ungeschützten Geschlechtsverkehr haben“, so der Sprecher weiter, „dabei schleppen sie diese Infektionen nach Deutschland. Das Infektionsrisiko auf der Insel ist hierbei nicht viel größer als in Pattaya, Angeles City oder in sonstigen Sextourismus-Hochburgen.“

Share this post

One thought on “Neues Format: RTL startet „Tripper Island“

  1. A geh, wer interessiert sich noch für sexuelle Kontakte irgendwelcher Promis? Die Fernsehsender sollten mal einen Blick auf Ihre Überschriften werfen. Claudia Roth: Verkaufsverbot, Angela Merkel: Weinachtansprache, Katarina Barley: Wahlalter senken, AKK: Wir Sozialdemokraten, Andrea Nahles: Mitgliederschwund, Von der Leyen: Keine Fachkräfte…

    Die ganze Rasselbande auf irgendeiner weit abgelegenen Insel aussetzen. Alle Telefonleitungen kappen, und in der Space Night die kleine Insel von ganz weit oben zeigen. Ohne Geräusche.

    Reply

Post Comment