Schwache Kartoffelernte: Deutschland droht Hungersnot

Schwache Kartoffelernte: Deutschland droht Hungersnot

Der trocken-heiße Sommer hat die Kartoffelernte in Deutschland stark in Mitleidenschaft gezogen. Man warnt bereits vor einer Hungersnot und will die Sanktionen gegen Russland aufheben, um genügend Kartoffeln importieren zu können.

BERLIN (fna) – Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft teilte mit, dass der heiße und trockene Sommer 2018 die Kartoffelernte in Deutschland stark in Mitleidenschaft gezogen habe. Insgesamt konnten statt 11,7 nur noch 8,9 Millionen Tonnen Kartoffeln geerntet werden. Das ist ein Minus von fast einem Viertel gegenüber dem Jahr 2017.

Nun warnen Experten vor einer Hungersnot in Deutschland. „Nicht nur in der Bundesrepublik, auch in vielen anderen europäischen Ländern ist die Kartoffelernte aufgrund des trocken-heißen Sommers deutlich geringer ausgefallen als man es in den letzten Jahren gewohnt war“, so Professor Petar Janic, Landwirtschaftsexperte des Landwirtschaftsministeriums zur Nachrichtenagentur fna. „Durchschnittlich isst jeder Deutsche wöchentlich drei Kilo Kartoffeln, zumal es sich hierbei um ein Grundnahrungsmittel handelt, welches nicht einfach so ersetzt werden kann.“

Egal ob als Kartoffelsalat, Pommes, Chips, Bratkartoffeln oder Potatoe-Wedges – die braune Knolle ist aus dem deutschen Alltag nicht wegzudenken. „Man kann den Deutschen die Nudeln vom Teller oder das Brot vom Tisch nehmen, aber ohne Kartoffeln kommen sie nicht durchs Leben“, erklärt der Professor weiter, „Das ist so, als ob man einem Chinesen den Reis wegnehmen möchte. Da bricht die Revolution aus.“

Um genau so etwas zu verhindern, arbeitet man im Ministerium nun an einer Lösung. „Wir überlegen uns, die Sanktionen gegen Russland wieder aufzuheben um so genügend Kartoffeln importieren zu können“, so ein Sprecher des Ernährungsministeriums zur fna, „denn wir wissen ganz genau was mit der DDR passiert ist, weil es keine Bananen gab.“ Ohne Kartoffeln in den Supermärkten würde wohl bald „der Reichstag brennen“.

Share this post

One thought on “Schwache Kartoffelernte: Deutschland droht Hungersnot

  1. Aus Russland kann man vor Allem Flüssigkartoffeln importieren. Das bisschen, das wir essen, das können wir auch trinken.

    Reply

Post Comment