Studie: Deutschland braucht mindestens fünf Flugzeugträger

Studie: Deutschland braucht mindestens fünf Flugzeugträger

Angela Merkel sprach sich für einen deutschen Flugzeugträger aus. Doch eine Studie zeigt, Deutschland braucht mindestens fünf dieser „schwimmenden Festungen“. Von der Leyen zeigt sich darüber begeistert.

BERLIN (fna) – Deutschland soll einen Flugzeugträger bekommen, so wünscht es sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die sich zuversichtlich und stolz darüber zeigt, dass „wir Deutschen nach dem BER und der Gorch Fock vielleicht bald schon eine wunderbare Mischung aus beidem auf hoher See haben werden.“

Doch ein Flugzeugträger für die Bundesmarine wird nicht genug sein, so eine Studie des MPA-Instituts aus Kiel. „Deutschland braucht mindestens fünf Flugzeugträger“, so Ole Jensen, der Studienleiter, zur Nachrichtenagentur fna. So hätten die Wissenschaftler herausgefunden, dass infolge von Unfällen, Wartungsarbeiten, fehlenden Ersatzteilen und dergleichen im Schnitt nur ein Fünftel des technisch hochwertigen Geräts (U-Boote, Kriegsschiffe, Hubschrauber, Kampfjets…) tatsächlich einsatzbereit ist.

„Im Umkehrschluss heißt dies, dass die Bundesmarine mindestens fünf Flugzeugträger besitzen muss, damit zumindest immer einer davon auch auf hoher See im Einsatz sein kann“, so Jensen weiter. „Das muss hierbei unbedingt berücksichtigt werden, ansonsten ist die Marine nicht so leistungsfähig wie sie sein sollte.“

Aus dem Bundeskanzleramt hieß es gegenüber der fna auf Anfrage, man wolle sich das Zahlenmaterial der Studie gemeinsam mit dem Bundesverteidigungsministerium ansehen. Ursula von der Leyen (CDU) selbst zeigte sich über die Studie hingegen erfreut. „Wenn wir fünf Flugzeugträger in Auftrag geben, erreichen wir das Zwei-Prozent-Ziel der NATO in kürzester Zeit“, erklärte sie gegenüber der fna. „Wir wissen ja, dass aus den ursprünglich rund 6,5 Milliarden Euro für solch einen Flugzeugträger schnell einmal 65 Milliarden Euro werden können. Bei fünf Stück wären das schnell mal mehr als 300 Milliarden Euro, das reicht dann dicke für ein paar Jahre. Von den ins Rüstungsbudget einfließenden Wartungsarbeiten in Milliardenhöhe ganz zu schweigen.“

Man habe schon Überlegungen für eine Space Force nach US-Vorbild angestellt, so die Bundesverteidigungsministerin weiter. Deshalb werde man das Kieler Institut nun auch mit einer Studie dazu beauftragen, wie viele Schlachtschiffe und Planetenzerstörer man für eine funktionierende Raumflotte bauen müsste.

Bild: Flickr / Jakob Reimann, JusticeNow! CC BY-SA 2.0

Share this post

3 thoughts on “Studie: Deutschland braucht mindestens fünf Flugzeugträger

  1. Zum Bau dieser Flugzeugträger bräuchte man noch nicht mal eine Werft. Ein stillgelegter Acker irgendwo im Erzgebirge reicht dazu. Denn da das Schiff ja nie fertig wird, muss es auch nie zu Wasser gelassen werden. Das schafft Arbeitsplätze in der hintersten Provinz und schon die Resourcen an der Küste.
    Und da die Bundeswehr mit so einem Flugzeugträger natürlich gewaltig aufgerüstet wäre, könnte man die Kosten dafür an anderer Stelle wieder einsparen. Zum Beispiel bei den Flugzeugen. So kann die Erreichung des 2% Ziels genau justiert werden. Ein genialer Plan!

    Reply
  2. Ich bin überwältigt. Deutschland wird zur militärischen Großmacht in Europa.Den CO2-Abdruck dieser 5 Flugzeugträger werden wir durch Verzicht auf das Atmen wieder wettmachen. Wann werden unsere Kinder endlich für Flugzeugträger Schule schwänzen?

    Reply
  3. CO2-Abruck? Im Erzgebirge findet sich Phyllit. Schiefer, der sich mit mittelalterlicher Technologie zu dünnen Platten schlagen lässt. Die anstrengende Arbeit ergibt etwa so viel CO2-Ausstoß wie ein gesunder Waldlauf.

    Damit kann das Merkel zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zusätzlich ist es ein Beschäftigungsbeschaffungsprogramm für Personen, deren Fähigkeiten nicht dem Anforderungsprofil moderner Arbeitsplätze entsprechen. So schaffen wir das.

    Übrigens – zur Frage wie viele Raumschiffe wir brauchen. Douglas Adams berichtete von einem Projekt der Golgafrinchamer…

    Reply

Post Comment