Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

UNO gibt zu: Die Erde ist eine Scheibe

Die UNO gibt offen zu, die Flachwelt-Theorie zu unterstützen. „Deshalb haben wir unser Logo auch entsprechend designed“, so ein UNO-Sprecher. Man habe genügend Beweise dafür zusammengetragen.

NEW YORK (fna) – Lange Zeit galt es als Verschwörungstheorie, doch nun gab die UNO aufgrund massiven Drucks zu, dass die Erde in Wirklichkeit eine Scheibe ist. „Wir wurden immer wieder dafür kritisiert, dass wir unser Logo entsprechend der Flache-Erde-Theorie gestaltet haben, doch nie offiziell dazu Stellung nahmen“, so ein UNO-Sprecher zur Nachrichtenagentur, „doch damit ist es nun vorbei.“

„Wir stehen nun ganz offen zu unseren Ansichten und Erkenntnissen, wonach die Erde eine Scheibe ist“, erklärte er weiter. „Auch die gängigen Weltkarten lehnen wir eigentlich ab, da die Erde in Wirklichkeit so aussieht, wie sie auf unserem Logo darstellt ist. Deshalb haben wir unser Logo auch entsprechend designed.“

Gerade in den hohen politischen Kreisen auf UN-Ebene habe man infolge des Zugangs zu Material von Astronauten, Satelliten und Raumsonden die „Kugeltheorie“ (wonach die Erde und die anderen Planeten, sowie die Sonne eigentlich durch die Rotation leicht abgeflachte Kugeln darstellen) inzwischen längst verworfen. Bereits für das nächste Schuljahr wolle man „den Schulen umfangreiches Lehrmaterial zur Verfügung stellen, welches anhand umfangreichen Beweismaterials der UNO den Schülerinnen und Schülern verdeutlichen wird, dass die Erde in Wirklichkeit eine Scheibe ist und die Antarktis in Wirklichkeit ein schützender Eisring ist.“

Auch deshalb sei man so erpicht darauf, eine Klimaerwärmung zu verhindern. „Wenn der antarktische Eisschild wegschmilzt, rinnt das Wasser aus den Ozeanen ins Weltall“, so der Sprecher weiter, „und das gilt es zu verhindern.“ Sollten die Weltmeere austrocknen, würde die Erde in ein „massives Ungleichgewicht geraten und zu taumeln anfangen“, erklärte er. Dies gelte es zu verhindern.

Bitte teilen:

3 Kommentare

  1. Siegfried Siegfried 13. März 2019

    Logisch! Unter genügend massivem Druck wird jede Kugel zur Scheibe.

  2. Markus Markus 15. März 2019

    Wäre schön einen „offiziellen UNO – Link zu haben… Link der UNO, bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.