Deutschland bekommt ein Wahrheitsministerium

Deutschland bekommt ein Wahrheitsministerium

Im Kampf gegen Fake News, Wahlmanipulationen durch Russland und regierungskritische Berichterstattung will die Bundesregierung noch in diesem Jahr ein Wahrheitsministerium schaffen.

BERLIN (fna) – Die Wahrheit habe in Deutschland in den Medien zu wenig Platz, befindet die Bundesregierung. „Tagtäglich werden wir in den Medien mit Fake News, verzerrenden Darstellungen und Meinungsmanipulationen konfrontiert“, so ein Regierungssprecher zur Nachrichtenagentur fna, „das kann die Bundesregierung nicht mehr länger so hinnehmen.“

Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz (NetzDG) sei nicht effektiv genug. Deshalb müsse man „die Medien zu einer wahrheitsgemäßen Berichterstattung verpflichten und zur Not auch hohe Geldstrafen verhängen, wenn die sehr gute Arbeit der Bundesregierung diskreditiert wird“, so der Sprecher weiter. „Es kann ja nicht angehen, dass wir wegen der Negativ-Berichterstattung in den Umfragen so tief im Keller sind“, beklagt er sich.

In der Bundesregierung herrscht die Ansicht vor, dass „eine wahrheitsgemäße Berichterstattung“ in den Medien dazu führen würde, „in den Umfragen Union und SPD zusammen auf mindestens 85 Prozent der Wählerstimmen zu pushen.“ Die Leute müssten nur „entsprechend positiv über unsere Arbeit informiert werden.“ Dann hätte auch „die russische Desinformationskampagne gegen die Bundesregierung keine Chance mehr.“

„Es kann nicht sein, dass Rechtsextremisten, Linksextremisten, Russen, Amerikaner, Chinesen und Reptiloiden unsere liberale weltoffene Demokratie beschädigen, indem sie die Medien und das Internet für ihre bösartigen Zwecke nutzen“, beklagt er sich. „Ein Wahrheitsministerium ist die einzige Möglichkeit, sich dieser Beeinflussung der Menschen entgegenzustellen und den Wählerinnen und Wählern klarzumachen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Als Wunschkandidat von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für das Amt des Wahrheitsministers gilt der frühere Justiz- und nunmehrige Außenminister Heiko Maas (SPD). „Die Kanzlerin hält Maas für den geeignetsten Kandidaten für dieses Ministeramt, da er sich schon zu Zeiten als Justizminister mit entsprechenden Maßnahmen zur Einschränkung von Hass und Hetze im Internet profiliert hat“, erklärt er weiter. „Da sehen wir noch sehr viel mehr Potential.“

Bild: Wikimedia / Kleinschmidt / MSC CC BY-SA 3.0 de

Share this post

One thought on “Deutschland bekommt ein Wahrheitsministerium

  1. Das ist perfektes Gut-Denk! So wird unsere Welt gerettet. Nur einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich: Alle Ministerien und der Bundeskanzler selbst müssen dem Wahrheitsministerium unterstellt werden. Es geht schließlich nicht, dass wir von Politikern jedweder Partei nach Strich und Faden belogen, beschissen und angeschmiert werden. Das Wahrheitsministerium wird das korrigieren. „Wahrheit macht frei“ stand so oder so ähnlich bereits vor etwa 80 Jahren am Tor einer der größten Errungenschaften der Neuzeit. Da kann ein Wahrheitsministerium ja wohl nicht falsch sein.

    Und noch ein Vorschlag: Wie wäre es mit einer eigenen Zeitung für dieses Ministerium? Name: Правда.

    Reply

Post Comment