Juncker: „Merkel wäre eine super EU-Kanzlerin“

Juncker: „Merkel wäre eine super EU-Kanzlerin“

Geht es nach EU-Kommissionschef Juncker soll Bundeskanzlerin Merkel nach ihrer deutschen Kanzlerschaft zur „EU-Kanzlerin“ werden. Man will den Umbau der EU zu einem Bundesstaat vorantreiben.

BRÜSSEL (fna) – Angela Merkel soll sich nicht aus der Politik verabschieden, findet EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. „Angela Merkel ist die herausragendste Politikerin Europas im 21. Jahrhundert“, so der Luxemburger zur Nachrichtenagentur fna, „Sie wäre einfach eine super EU-Kanzlerin.“

Noch bis zum Jahr 2021, wenn der neue Bundestag gewählt wird, soll die Europäische Union zu einem Bundesstaat umgebaut werden, erklärt er. „Und was gäbe es Besseres als Angela Merkel als erste europäische Kanzlerin?“

Immerhin habe sie bereits in den letzten Jahren ihre Führungskraft unter Beweis gestellt, „so auch während der Wirtschafts- und Finanzkrise und der Flüchtlingskrise“, so der konservative Parteikollege Merkels voller lobender Worte. „Ohne die Leadership-Qualitäten der deutschen Bundeskanzlerin wäre die Europäische Union nicht das was sie heute ist.“

Merkel habe das Zeug dazu, „die Völker Europas zu vereinen und den Kontinent zu einem prosperierenden, demokratischen Bundesstaat zu machen“, findet er. „Niemand sonst hat das Zeug dazu, nicht einmal ein Emmanuel Macron.“ Der Franzose könne bei den Sitzungen nie mithalten und würde schon nach einer halben Flasche Cognac nur noch Unsinn reden.

Er hoffe deshalb, dass „die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten und das neue Europäische Parlament noch in diesem Jahr mit der Reform der Europäischen Union hin zu einem föderalen Bundesstaat beginnen.“ Es sei deshalb „unerlässlich, bei den kommenden Wahlen für die Parteienfamilie EVP zu stimmen, die sich für diesen Vereinigungsprozess ausspricht.“

Share this post

2 thoughts on “Juncker: „Merkel wäre eine super EU-Kanzlerin“

  1. Na und?

    Nicht nur die Briten verlassen die EU. 17 weitere Länder schließen sich der chinesischen Seidenstraße an. Das österreichische Bubi ignoriert Muttis Ermahnungen. Die Gelbwesten sowieso. Und der Rest der EU hat inzwischen von Muttis Gästen die Schnauze voll.

    Ende 2021 dürfte Merkels EU so etwa das selbe Gebiet umfassen, wie des Deutsche Reich Ende 1944.

    Reply

Post Comment