Tag der Arbeit: Nächstes Jahr ist der 1. Mai Arbeitstag

Tag der Arbeit: Nächstes Jahr ist der 1. Mai Arbeitstag

Weil die Arbeitslosigkeit so niedrig ist will das Bundesarbeitsministerium den 1. Mai mit kommendem Jahr zum Arbeitstag erklären. Auch andere Feiertage und der Urlaub soll zum Wohle der deutschen Wirtschaft abgeschafft werden.

BERLIN (fna) – Zum ersten Mal seit die Arbeitslosigkeitsstatistiken nach der Wiedervereinigung geschönt und auffrisiert werden, liegt sie so niedrig wie nie. Für das Bundesarbeitsministerium ist dies ein wahrer Grund zur Freude. „Wir haben nur noch 2,2 Millionen Arbeitslose in Deutschland, das ist ein Grund zu feiern“, so Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zur Nachrichtenagentur fna, „Immerhin sind wir ja die Partei der arbeitstätigen Bevölkerung.“

„Wir werden angesichts dieser Entwicklung nicht nur die Zahl der Jobcenter reduzieren, sondern dazu auch noch den 1. Mai als Feiertag abschaffen“, erklärt er weiter. „Die Menschen in Deutschland müssen all ihre Arbeitskraft aufwenden, um unsere Volkswirtschaft weiter zu stärken und die heilige Arbeit zu ehren. Auch am Tag der Arbeit.“

Dies würde auch den deutschen Staat stärken. „Ein Tag mehr für die Arbeit bringt uns etwa 0,5 Prozent mehr an Lohn- und Einkommensteuer“, erklärt Heil, „womit wir auch den Schuldenabbau vorantreiben können.“ Auch für die Renten- und Krankenkassen sei dies von Vorteil, da diese so ebenfalls Mehreinnahmen verzeichnen könnten. „Damit stärken wir auch unseren Sozialstaat.“

Feiertage und Urlaub seien „ohnehin generell Relikte der Vergangenheit“, erklärt Heil, „insofern kann man diese schrittweise abschaffen.“ Man müsse an die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit Deutschlands denken, „sowie an die Zukunft unseres großartigen Landes.“ Zu viel Freizeit würde die Deutschen nur auf dumme Gedanken bringen, so der Arbeitsminister. „Sehen Sie sich doch einmal die Gelbwesten in Frankreich an, die randalieren ja nur, weil sie zu viel Freizeit haben.“

„Ein Mensch der sechs Tage die Woche von morgens bis abends arbeitet kommt nicht auf dumme Gedanken, weil er zu müde dafür ist“, erklärt er weiter, „das sorgt auch für sozialen Frieden im Land.“ Er ist sich deshalb „sehr sicher“, dass sein Vorschlag vom Bundestag angenommen wird und vielleicht jedes Jahr ein weiterer Feiertag und eine Urlaubswoche gestrichen wird, „bis von diesen unzeitgemäßen Relikten nichts mehr übrig bleibt und Deutschland die fortschrittlichste und friedlichste Nation der Welt ist.“

Share this post

One thought on “Tag der Arbeit: Nächstes Jahr ist der 1. Mai Arbeitstag

  1. Passt nahtlos in die Politik der SPD seit Schröder. Kein Wunder, dass die deutschen Arbeiter von dieser Politik restlos verriestert und angeschrödert sind.

    Reply

Post Comment