Die Kanzlerfrage steht noch gar nicht an, AKK würde sie jedoch nicht überstehen.

Lediglich ein Viertel der Befragten (25 Prozent) ist der Meinung, Annegret Kramp-Karrenbauer soll bei der nächsten Bundestagswahl Kanzlerkandidatin der CDU/CSU werden, fast zwei Drittel (64 Prozent) sehen das nicht so.

Auch in den eigenen Reihen überwiegt klar die Skepsis: 30 Prozent der CDU/CSU-Anhänger sind dafür, dass die Parteichefin auch Kanzlerkandidatin wird, 60 Prozent aber sind dagegen.

Grüne und Kanzlerfähigkeit

Eine Bundesregierung zu führen und den Kanzler oder die Kanzlerin zu stellen, trauen 42 Prozent den Grünen zu, 55 Prozent haben hier Zweifel. Besonders groß fallen diese bei den Anhängern von AfD (79 Prozent), CDU/CSU (74 Prozent) und FDP (69 Prozent) aus.

Umgekehrt hält neben den eigenen Anhängern (69 Prozent) auch eine Mehrheit der Linke-Anhänger (57 Prozent) die Grünen für kanzlertauglich, die SPD-Anhänger sind gespalten (ja: 47 Prozent; nein: 49 Prozent).

Klar unterschiedliche Einschätzungen zeigen sich auch zwischen Jung und Alt: Während die Grünen für die meisten unter 30-Jährigen (56 Prozent) Kanzler können, sprechen der Partei zwei Drittel (66 Prozent) der ab 70-Jährigen diese Fähigkeit ab.

Bitte teilen:
Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.