Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Union legt etwas zu

Im aktuellen RTL/n-tv-Trendbarometer kann sich die Union von ihrer Schwächephase etwas erholen.

Gegenüber der Vorwoche legen CDU/CSU um zwei Prozentpunkte auf 26 Prozent zu und liegen jetzt gleichauf mit den Grünen an der Spitze. Grüne und AfD verlieren je einen Prozentpunkt, ansonsten ändert sich nichts.

Wenn jetzt Bundestagswahl wäre, ergäbe sich folgende Stimmverteilung: CDU/CSU 26 Prozent (Bundestagswahl 32,9%), SPD 12 Prozent (20,5%), FDP 8 Prozent (10,7%), Grüne 26 Prozent (8,9%), Linke 8 Prozent (9,2%), AfD 12 Prozent (12,6%). 8 Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden (5,2%). 19 Prozent aller Wahlberechtigten sind derzeit unentschlossen oder würden nicht wählen (Nichtwähler 2017: 23,8%).

Habeck Favorit als grüner Kanzlerkandidat: Die Hälfte der Deutschen (51%) findet es „eher schwer vorstellbar“, dass es in nächster Zeit einen „grünen“ Kanzler oder eine „grüne“ Kanzlerin geben könnte. 43 Prozent sind dagegen der Meinung, dass die Zeit reif sei für einen Regierungschef der Grünen. Im RTL/n-tv-Trendbarometer halten vor allem die Anhänger der Grünen (86%) einen der Ihren für kanzlerfähig. Schwer vorstellbar ist ein grüner Kanzler vor allem für die Ostdeutschen (56%), die über 60-Jährigen (57%) sowie die Anhänger der Union (82%), der FDP (80%) und der AfD (95%).

Am ehesten könnten sich die Bundesbürger Robert Habeck oder Cem Özdemir als Kanzlerkandidaten der Grünen vorstellen: Robert Habeck halten 38 Prozent der Deutschen für geeignet, 29 Prozent könnten sich Cem Özdemir vorstellen. Dahinter folgen im RTL/n-tv-Trendbarometer Annalena Baerbock und Katrin Göring-Eckardt (jeweils 11%) sowie Anton Hofreiter (3%). Auch Frauen würden am ehesten einen der beiden Männer an die Spitze eines grünen Wahlkampfteams stellen. Von den Grünen-Anhängern würden 59 Prozent Habeck den Vorzug geben, dahinter folgen Özdemir (35%), Baerbock (21%), Göring-Eckardt (17%) und Hofreiter (5%).

Bitte teilen:

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.