Reisen bedeutet, Parkentscheidungen zu treffen. Es gibt viele Möglichkeiten, auf dem Flughafengelände oder in der Nähe des Flughafens zu parken.

Parken am Flughafen bedeutet, nach Parkplätzen zu suchen, häufig von einem vollständigen Parkplatz zum nächsten zu wechseln oder mit einem Shuttle vom anderen Ende des Flughafens zum Terminal zu fahren und eine Parkgebühr zu entrichten, die möglicherweise die Kosten Ihres Flugtickets übersteigt. Die Erfahrung könnte Sie dazu bringen, sich die Haare zu raufen.

Parken am Flughafen würde bedeuten:

  1. Beginnen Sie frühzeitig, um den Flughafen mindestens eine Stunde vor dem Zeitpunkt zu erreichen, zu dem gemeldet wird, dass ein Parkplatz oft nicht sofort verfügbar ist, und Sie müssen möglicherweise eine ganze Weile herumfahren, bevor Sie einen Platz finden.
  2. Gepäck vom Auto zum Flughafen selbst oder zum Shuttleservice transportieren.
  3. Budgetierung zur Abrechnung der Kurzzeit- oder Langzeitparkkosten. Das Parken am Flughafen kann sich als teurer erweisen, als Sie dachten. An vielen Flughäfen variieren die Parkgebühren von Tag zu Tag und in der Hochsaison. Oft müssen Sie mehr als 200 Euro für das Parken für eine Woche bezahlen. Economy-Parkplätze sind kaum verfügbar und Sie haben möglicherweise keine andere Wahl als die teureren Parkplätze.
  4. Finden Sie alle Plätze voll vor, müssen Sie private Parkmöglichkeiten im letzten Moment von ihrem Plan streichen. Dies könnte es verzögern, rechtzeitig zu Ihrem Gate zu gelangen.
  5. Während der Ferien und der Hauptverkehrszeiten kann es zu einem großen Stau kommen oder ankommende und abfahrende Autos verzögern ihre Ankunft erheblich. Das Chaos wird durch lange Warteschlangen an jedem Gate und an der Sicherheitskontrolle noch verstärkt. Dies könnte bedeuten, dass Sie schon auch 500 Meter weit zum Gate laufen und dabei noch das Gepäck ragen müssen.
  6. Wenig oder gar nicht bemerkte Sicherheitsmaßnahmen können selbst die besten Pläne zerstören. Aufgrund von Warnmeldungen kann es bei allen einfahrenden Fahrzeugen zu zufälligen Sicherheitskontrollen kommen, die zu erheblichen Verzögerungen führen. Der Verkehr wird sich nicht nur verlangsamen, sondern viele der nahegelegenen Kurzzeitparkplätze werden in so einem Fall stillgelegt.
  7. Aufgrund von Reparaturen und Bauarbeiten müssen beim Versuch, das Flughafengelände zu erreichen, häufig unerwartete Umwege gemacht werden.
  8. Der Parkplatz befindet sich möglicherweise in großer Entfernung von Ihrem Terminal. Wenn Sie sich nicht auskennen, könnten Sie möglicherweise diagonal gegenüber dem Terminal parken.
  9. Der Parkservice ist kein kostenloser Service. Man muss bezahlen, um das Auto zu parken, um wertvolle Zeit sparen zu können.
  10. Viele Gepäckswagen funktionieren nur, wenn eine Münze zugeführt wird. Auch wenn die Münze später erstattet wird, bedeutet dies nur, dass Sie daran denken, eine Münze der richtigen Größe bzw Wertes mitzunehmen.
  11. Das große Passagieraufkommen an stark frequentierten Flughäfen bedeutet, dass die Transferbusse nicht nur überfüllt sind, sondern auch langsam und unangenehm, wenn Menschen und ihr Gepäck nach Platz drängen.

Warum in ein Flugzeug wütend, müde und frustriert, steigen? Als moderner Reisender gibt es viele Annehmlichkeiten, für die Sie sich entscheiden können. Das Parken außerhalb des Flughafens ist organisiert und problemlos möglich. Selbst wenn die Grundstücke in einiger Entfernung liegen, sind die Annehmlichkeiten so groß, dass dies eine zeit- und geldsparende Entscheidung ist.

Bitte teilen:
Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.