Zum Inhalt springen

Berlin: Christmetten mit Glühwein

Um mehr Gläubige für die Christmette zu begeistern, wird statt italienischem Markenwein im Erzbistum Berlin nun Glühwein ausgeschenkt.

BERLIN (fna) – Immer weniger Menschen nehmen an der Heiligen Messe teil und auch die Christmetten zu Weihnachten können die Kirchen kaum mehr füllen, was die Klingelbeutel immer leerer werden lässt. Das katholische Erzbistum Berlin will diesem Trend nun entgegenwirken und mit einer ausgefallenen Aktion die Schäfchen wieder zu den Hirten bringen.

„Anstelle des bislang ausgeschenkten Markenweins der katholischen Klöster Italiens werden wir in diesem Jahr den Gläubigen während der Christmette besten Glühwein servieren“, so der Mediensprecher des Erzbistums Berlin zur Nachrichtenagentur fna. „Wer Scheine in den Klingelbeutel wirft anstelle von Münzen darf sogar aus dem großen Becher trinken.“

In ganz Berlin, Teilen Brandenburgs, Vorpommerns und Sachsen-Anhalts soll dieser Testlauf durchgeführt werden. „Wenn dies erfolgreich ist, werden wir bei der nächsten Bischofskonferenz darauf drängen, dies künftig in ganz Deutschland so handzuhaben“, so der Sprecher weiter. „Alle 103 Pfarreien in unserem Erzbistum haben zugesagt, an der Weihnachtsaktion für unsere Gläubigen teilzunehmen.“

Das Erzbistum hatte dafür sämtliche Bischöfe, Priester und Diakone in die St. Hedwigs-Kathedrale in Berlin eingeladen und mehrere Glühweine verschiedener Produzenten ausprobiert. „Wir haben uns schlussendlich für vier regionale Produzenten entschlossen, die auch Teil der römisch-katholischen Kirchengemeinde sind“, erklärte er, „während wir leider sündhaft gute Glühweine protestantischer und atheistischer Produzenten ablehnen mussten, da sie nicht vom Heiligen Geist erfüllt sind, sondern teuflisches Feuerwasser enthalten.“

Die alten Römer sagten schon, dass im Wein die Wahrheit (In vino veritas) liege, doch im Glühwein, so hofft man seitens der Katholischen Kirche, könne die Erleuchtung zu finden sein. „Beseelt vom Heiligen Geist und Erleuchtet vom Glühwein – so soll das Motto der diesjährigen Christmetten lauten“, wies der Sprecher hin, „und wer weiß, vielleicht können wir so manchen vom Glauben abgefallenen Sünder wieder im Schoß der Heiligen Katholischen Kirche aufnehmen.“

Bitte teilen:
Loading...

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.