Zum Inhalt springen

NRW: Arabisch wird Pflichtfach

In sämtlichen Pflichtschulen in Nordrhein-Westfalen soll Arabisch neben Englisch zum Pflichtschulfach werden. Dies beschloss das Schulministerium des Landes.

DÜSSELDORF (fna) – Die jüngsten demografischen Veränderungen und die zu erwartenden Entwicklungen in Nordrhein-Westfalen sorgen für eine Neuerung im dortigen Schulwesen. Neben Englisch soll nun auch Arabisch zum Pflichtschulfach werden. „Ab dem neuen Schuljahr 2020/2021 werden drei Stunden wöchentlich zum erlernen der arabischen Sprache an sämtlichen Pflichtschulen in Nordrhein-Westfalen vorgesehen“, so Bildungsministerin Yvonne Gebauer (FDP) zur Nachrichtenagentur fna.

„Wir verzeichnen seit einigen Jahren einen konstanten Zuzug aus Nordafrika und dem Nahen Osten“, so die liberale Politikerin, „zudem etabliert sich der Islam immer mehr, der ja auch auf den in Arabisch verfassten Koran basiert.“ Deshalb sei die Wahl auf diese Sprache gefallen. Die arabischsprachigen Schüler könnten den Mitschülern zudem dabei helfen und Nachhilfe geben.

„Wir werden deshalb je eine Stunde in Sport, Kunst und Deutsch streichen“, erklärt sie weiter, „denn die Kinder verfetten sowieso, künstlerische Erziehung schafft nur kleine Möchtegern-Hitlers und angesichts der sich ausbreitenden Gossensprache reichen auch rudimentäre Kenntnisse völlig aus.“

Man habe deshalb bereits insgesamt 8.500 Arabisch-Lehrer engagiert, welche die Schüler bereits von der Grundschule an der nahöstlichen Kultursprache Nummer eins lehren werden. „Bereits nach drei Jahren sollten die Kinder so weit sein, dass sie Teile des Korans problemlos rezitieren können“, heißt es seitens des nordrhein-westfälischen Philologenverbands gegenüber der fna. „So weit soll das Grundverständnis dann bereits gehen.“ Nach fünf Jahren sollen sie bereits fließend Arabisch sprechen können.

Großes Lob aber auch verhaltene Kritik an der Initiative kommt von den Landtagsfraktionen der Grünen, der SPD und der Linkspartei. Alle drei begrüßten auf Anfrage der fna diesen Schritt, wünschten sich jedoch auch ein deutlich größeres Angebot am Unterricht der türkischen Sprache. Diese spiele im Land ebenfalls eine große Rolle und müsse Berücksichtigung finden.

Bitte teilen:
Loading...

Ein Kommentar

  1. potzblitz potzblitz

    is nich lang hin……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.